Podcasts

Meditation im Liegen (Yoga Nidra)

von Gerald Blomeyer (nach Richard Miller) | 21:48 | Eine tiefe Entspannung befreit uns von negativen Gedankenschleifen. Wir nehmen Empfindungen und Gegensätze wahr, und können unsere Konzepte loslassen. Wir öffnen uns für die Stille des Bewusstseins, in der alles aufsteigt und vergeht. Freude und Wohlergehen bestimmen unsere Erfahrung.

NEU | Klarheit durch loslassen

von Gerald Blomeyer | 16:26 | Das Herz lässt die Geschichten und Ängste des Geistes zu, ohne an sie zu glauben oder sie erfüllen zu müssen. Die innewohnende Stille ist die grundlegende Güte, unsere ursprüngliche Natur.

NEU | Innerer Kritiker

von Gerald Blomeyer (nach Richard Schwartz, IFS) | 09:32 | Lerne deinen inneren Kritiker als aufmerksame Beschützer besser verstehen. Dies ist eine vorbereitende Meditation für den Kürs „Dämonen füttern“.

Balancing Being and Doing (English)

von Gerald Blomeyer | 16:17 | We are both connected with everything, and an independent individual. Learn to move at will between being wide open, and focussed.

Liebevolle Güte

von Gerald Blomeyer nach Ayya Khema | 13:30 | Stärke dein Selbstvertrauen durch den liebevollen Umgang mit dir selber, mit denen, die dir nahe stehen und allen anderen.

Mitgefühl

von Gerald Blomeyer | 14:23 | Schicke Licht von deinem Herzen zu Dir selber und zu allen anderen.

Vom Kopf ins Herz

von Gerald Blomeyer | 10:13 | Um den Konflikt mit einem anderen neu zu einzuschätzen, bewegen wir unsere Aufmerksamkeit vom Denken ins Herz.

Frieden mit sich selbst schließen

von Gerald Blomeyer (nach Thich Nhat Hanh) | 9:47 | Echtes Glück basiert auf innerem Frieden. Wenn wir mit uns selbst Frieden schließen, können wir auf andere zugehen und ihnen wirklich eine Hilfe sein. Diese Kieselstein-Meditation verhilft uns zu der ersehnten Ruhe von Geist und Körper.

Vertrauen ins Leben

von Gerald Blomeyer | 8:32 | Vertrauen entsteht, wenn wir uns selbst vertrauen. Um uns zu öffnen, müssen wir uns unserer Verletzlichkeit ebenso bewusst werden wie der Herzensgüte, die in uns wohnt. Eine freundliche Einstellung gegenüber sich und anderen hilft, um wieder Vertrauen in das Leben zu gewinnen.

Individuum und Teil des Ganzen sein

von Gerald Blomeyer | 19:25 | Wir sind sowohl ein unabhängiges Individuum als auch Teil des Ganzen. Wir erleben uns als weites Gewahrsein, indem wir entspannt sitzen und als unabhängiges Wesen, indem wir uns nach vorne lehnen. Beide Zustände sind immer da.

Schokoladenmeditation

von Gerald Blomeyer | 7:11| Achtsam zu essen, bedeutet sich mit den Sinnen zu verbinden. Ohne Ablenkung genießen wir intensiver. Wir berühren, riechen und schmecken ein Stückchen Schokolade ausgiebig.

Schmerzen auflösen

von Gerald Blomeyer (nach Stephen Levine) | 11:20 | Widerstand macht den Schmerz zum Leid. Es ist schmerzhaft, mit Zorn, Angst und Hoffnungslosigkeit am Leid festzuhalten. Wir lassen los, lösen alle Spannungen auf. Nach der Meditation ist es empfehlenswert, zur Beobachtung des Atems zurückkehren, bis sich der Bauch und der Atem entspannt haben.

Grundlagen der Meditation

von Gerald Blomeyer | 13:52 | Wir lassen alle Spannungen los, und heißen alle Empfindungen und Gedanken willkommen. Wir werden der Stille gewahr, die immer da ist, und lassen jeden Augenblick genau so sein, wie er ist. Wir entspannen uns in die Stille hinein.

Geerdet, bewusst, präsent

von Gerald Blomeyer | 7:54 | Wenn wir geerdet sind, sind wir in der Gegenwart und fühlen uns sicher. Wir öffnen uns den Geräuschen aus der Umgebung und der Stille. Im Herzen fühlen wir uns präsent. Alles geschieht jetzt, in diesem Augenblick.

Körperraum als Bewusstsein

von Gerald Blomeyer (nach Judith Blackstone) | 20:50 | Wir erleben uns selbst als subtiles, unbegrenztes Bewusstsein, das sowohl unseren ganzen Körper als auch unsere Umwelt durchdringt.

Meditation im Liegen 2

von Gerald Blomeyer (nach Richard Miller) | 18:28 | Wir entspannen Körper und Geist und öffnen uns für die Stille des Bewusstseins, in der alles aufsteigt und vergeht. Wir nehmen die Empfindungen im Körper wahr und lassen den Stress los. Wir die Stille des Bewusstseins zu, in der alles aufsteigt und vergeht.

2 Kommentare

  1. Juliane Teuscher

    Da ich nicht regelmäßig Zeit habe, zu Geralds Meditationsnachmittagen zu kommen, höre ich mir immer wieder die Podcasts an. So habe ich die Möglichkeit, geführte Meditationen zu jeder Tages- und Nachtzeit zu nutzen. Deine Stimme ist einfach wunderbar beruhigend, lieber Gerald und ich bin Dir so dankbar für all die Anregungen und Erfahrungen, die ich aufgrund Deiner Anleitungen erleben durfte. Die Kieselmeditation mag ich besonders gern (auch die lange Version „Frieden mit sich selbst schließen“), wie auch Teil und Ganzes sein. Je nach Bedürfnis finde ich die passende Meditation für mich. Danke für die Vielseitigkeit!
    Jede für sich ein Geschenk.

    Namasté. Om

    Antworten
  2. Gundula Trogemann

    Alle Meditationen generieren auf wunderbare Weise Frieden, Gelassenheit und Ruhe. Mein Favorit ist die Meditation im Liegen. Hier spüre ich Heilung durch die Beobachtung des Soseins aus einem neuen Blickwinkel.
    Geralds Stimme gibt jeder Meditation eine ganz besondere und spezifische Intensität. Vielen lieben Dank, Gerald!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über den Newsletter wirst Du informiert, wenn neue Podcasts & Meditationen auf der Website erscheinen.

 _

NEU | Einfach nur sein

von Gerald Blomeyer | 05:14

3 Minuten Meditation »geerdet«

von Gerald Blomeyer | 3:00

3 Minuten Meditation »präsent sein«

von Gerald Blomeyer | 3:00

3 Minuten Meditation »bewusst sein«

von Gerald Blomeyer | 3:00

Kiesel-Meditation kurz

von Gerald Blomeyer (nach Thich Nhat Hanh) | 4:29

Tontechnik by WE ARE PRODUCERS
Fotos © Christer Söderberg (Mond, Sonnenuntergang, Pflanze auf Stein, Fenster in Steinmauer, flaches Wasser, Fischernetz, Fassade und blauer Himmel), Pixabay (weiße Blüte, Sternenhimmel)

Pin It on Pinterest

Share This